Service NRW - Das Dienstleistungsportal der Landesverwaltung

Hauptnavigation

Adressverzeichnisse

Übergreifende Angebote

Dienstleistungsportal NRW > Ressorts > MAGS > Anträge-Online NRW

Anträge Online - AntOn - Anträge und Anzeigen im Arbeitsschutz

Link zu diesem Verfahren:

http://www.arbeitsschutz.nrw.de/bp/service/Antraegestellen/index.html (externer Link)


Zielgruppe/Adressaten:

Antragsteller und Kunden der Staatlichen Arbeitsschutzverwaltung NRW


Beschreibung des Verfahrens:

Mit Anträge-online NRW wurde ein Service geschaffen, der den Verwaltungsaufwand bei Genehmigungs- und Anzeigeverfahren im Arbeitsschutz sowohl auf Seiten der Bürger als auch auf für die Behörde wesentlich reduziert: Nur einige wenige Angaben des Antragstellers genügen, einen speziell auf ihn zugeschnittenen Formularsatz zusammenzustellen. Damit ist bereits eine der größten Fehlerquellen beseitigt; denn aus der Vielzahl der Formulare die zutreffenden herauszufinden, hat bisher manches Kopfzerbrechen verursacht. Danach wird der Antragssteller Schritt für Schritt durch den Online-Dialog geführt. Durch automatische Plausibilitätsprüfungen sind formale Fehler bei der Antragstellung nahezu ausgeschlossen, die Behörde erhält also schon formal korrekte Anträge, die sie nur noch auf inhaltliche Fehler prüfen muss. Das erhöht nicht nur die Qualität der Antragsbearbeitung sondern auch das Prozesstempo - zum Vorteil der Betriebe, die ihre Genehmigungen oder Bestellungen weitaus früher erhalten und auch der Behörden, die weniger Arbeitskapazitäten benötigen, um die Anträge zu bearbeiten.

Für die weitere Handhabung werden im Bereich des Strahlenschutzes zwei Versionen angeboten: Bei der ?Light?-Version wird das im Web ausgefüllte Formular per Mausklick abgeschickt. Die Datenübertragung ist gemäß ssl-Standard verschlüsselt. Damit das Formular authentifiziert werden kann, muss der Antragssteller hier eine Kurzversion des Antrages ausdrucken und handunterschrieben per Post an die Behörde nachsenden. Eine zweite Version ermöglicht es, Anträge mit qualifizierter elektronischer Signatur zu versehen; das Nachsenden einer handunterschriebenen Papierversion entfällt. Bei beiden Versionen holt die zuständige Behörde die eingegangenen Online-Anträge in einem virtuellen Postfach mit Zeitstempel versehen ab.

Weil auch die Behörde Vorteile hat, werden im Arbeitsschutz Online-Anträge durch eine im Vergleich zum Papierantrag ermäßigte Verwaltungsgebühr gefördert. Das Bestellverfahren der Kontrollgerätkarten/Unternehmenskarten wird zukünftig völlig papierlos auskommen


Voraussetzungen/Bedingungen:

Sind je nach Antrags- oder Bestellverfahren unterschiedlich.


Gebühren:

Die für die Verfahren jeweils zu entrichtenden Verwaltungsgebühren werden bis zu 30 % gegenüber papiergebundener Antragstellung reduziert!


Rechtsgrundlagen:

Diverse Rechtsgrundlagen im Arbeitsschutzrecht (z.B. Strahlenschutzverordnung, Röntgenverordnung, Fahrpersonalverordnung usw.)


Technische Voraussetzungen:

Internetanschluss


Ausführende Behörde/Einrichtung:

Staatliche Arbeitsschutzverwaltung NRW